Schulwerkstatt



Besondere Klasse

Abschlussgruppe

Wir unterstützen junge Menschen bei der Erlangung eines Schulabschlusses (angelehnt an das BVJ)

§ 30 in Verb. mit § 13 SGB VIII

Zielgruppe:

Schüler und Schülerinnen ab dem 10. Schulbesuchsjahr

  • bei denen der Schulerfolg durch die Verweigerungshaltung sichtbar gefährdet ist
  • die ein Alternativangebot benötigen, um einen Schulabschluss zu erwerben

Aufnahmekriterien:

  • Regelschulpflicht noch nicht erfüllt
  • muss im Vorfeld in einer Gruppe der Schulwerkstatt gewesen sein
  • keine Suchtproblematik vorhanden oder zumindest Vorhandensein eines Problembewusstseins sowie Behandlung
  • keine starken psychischen Störungen vorhanden oder zumindest Vorhandensein eines Problembewusstseins sowie Behandlung
  • Motivation und Lernbereitschaft
  • Ziel eines Schulabschlusses kann klar benannt werden

Ziele:

  • Schulpflichterfüllung
  • Vermittlung und Festigung von Kompetenzen zum Erwerb des Hauptschulabschlusses
  • Erlangung eines Schulabschlusses
  • Stärkung von Sozial – und Methodenkompetenz
  • Ausbildung von Fertigkeiten des praktischen Tätig seins und von Fähigkeiten zur Bewältigung von Problemen des Alltags
  • Unterstützung bei der Entwicklung und Überprüfung von Berufsvorstellungen
  • Entwicklung/ Stärkung einer Lernbereitschaft
  • Entwicklung einer altersgerechten Wochen und Tagesstruktur

Inhaltliche Schwerpunkte:

  • Lernen in kleiner Gruppe
  • Intensives Bewerbungstraining
  • Begleitung der Praktika
  • Vermittlung von Schlüsselkompetenzen zum Erlangen der Ausbildungsreife
  • Angebote zur Stabilisierung der Persönlichkeit wie Sozialtraining, Gemeinschaftstage, etc.

 

Abschlussvorbereitungsgruppe

Wir legen Grundlagen mit und für junge Menschen zur Erreichung eines Schulabschlusses im BVJ oder in der Schulwerkstatt.

§ 30 in Verb. mit § 13 SGB VIII

Zielgruppe:

Schüler und Schülerinnen ab dem 9. Schulbesuchsjahr

  • bei denen der Schulerfolg durch die Verweigerungshaltung sichtbar gefährdet ist
  • die ein Alternativangebot benötigen, um einen Schulabschluss zu erwerben

Aufnahmekriterien:

  • Vollzeitschulpflicht noch nicht erfüllt
  • keine Suchtproblematik vorhanden oder zumindest Vorhandensein eines Problembewusstseins sowie Behandlung
  • keine starken psychischen Störungen vorhanden oder zumindest Vorhandensein eines Problembewusstseins sowie Behandlung
  • Motivation und Lernbereitschaft

Ziele:

  • Aufbau einer tragfähigen Beziehung zwischen den Jugendlichen und den Mitarbeitern der Gruppe
  • Entwicklung von Bereitschaft zur Anerkennung und Einhaltung von Regeln und Normen
  • Analyse der Fähigkeiten und Fertigkeiten zur Bestimmung des aktuellen Leistungsniveaus
  • Entwicklung/ Stärkung einer Lernbereitschaft
  • Vermittlung und Festigung von Kompetenzen zum Erwerb des Hauptschulabschlusses
  • Stärkung von Sozial – und Methodenkompetenz
  • Ausbildung von Fertigkeiten des praktischen Tätig seins
  • Entwicklung von Fähigkeiten zur Bewältigung von Problemen des Alltags
  • Entwicklung von Strategien für erfolgreiches Lernen und gelingende Lebensgestaltung
  • Unterstützung bei der Entwicklung und Überprüfung von Berufsvorstellungen
  • Entwicklung einer altersgerechten Wochen und Tagesstruktur

Inhaltliche Schwerpunkte:

  • Lernen in kleiner Gruppe
  • Angebote in den Werkstattbereichen
  • Angebote zur Stabilisierung der Persönlichkeit wie Sozialtraining, Gemeinschaftstage, etc.

Leitung

Besondere Klasse
Leonhard Dölle

Diplom-Pädagoge

Fundraiser

0345 470 539 20
doelle@jfz-st-georgen.de
Böllberger Weg 170 | 06128 Halle
0176 643 476 92

Team

Besondere Klasse
Doreen Skerlan

Diplom-Sozialpädagogin

0345 470 539 22
skerlan@jfz-st-georgen.de
Böllberger Weg 170 | 06128 Halle
Besondere Klasse
Knuth Metz

Fachkraft Soziale Arbeit

Tischler

0345 470 539 22
metz@jfz-st-georgen.de
Böllberger Weg 170 | 06128 Halle
Besondere Klasse
Tobias Witters

Sozialpädagoge (BA)

0345 470 539 21
witters@jfz-st-georgen.de
Böllberger Weg 170 | 06128 Halle